Aldi Süd startet Test mit E-Lkw

14 Sep 2018
Aldi Süd, E-Lkw
Mit Framo hat Aldi Süd einen herkömmlichen Lkw zu einem Elektro-Lkw umgerüstet. Foto: Aldi Süd

Der Lebensmittel-Discounter bringt nach eigenen Angaben den ersten 40-Tonner mit Kälteaggregat im deutschen Lebensmittel-Einzelhandel auf die Straße. „Wir möchten mit unserem Elektro-Lkw die Praxistauglichkeit von alternativen Antrieben in der Warendistribution überprüfen“, erklärt Andreas Kremer, Leiter Logistikmanagement bei Aldi Süd.

Gemeinsam mit dem E-Lkw-Bauer Framo hat Aldi Süd einen herkömmlichen Lkw zu einem Elektro-Lkw umgerüstet. Dieser werde zunächst ab dem Herbst testweise für einen Zeitraum von fünf Jahren in Mühlheim an der Ruhr und Umgebung eingesetzt. „Alternative Antriebstechnologien leisten einen wichtigen Beitrag zur Luftreinhaltung sowie zum Klima- und Lärmschutz“, erklärte NRW-Verkehrsminister Hendrik Wüst bei der Präsentation des Fahrzeugs.

Der E-Lkw werde über eine eigens am Mülheimer Logistikzentrum errichtete Schnellladesäule mit einer Leistung von 150 Kilowatt und mit 100 Prozent Grünstrom aus Wasserkraft oder den eigenen Photovoltaikanlagen aufgeladen. Das elektrisch betriebene Kühlaggregat verursache ebenfalls keine weiteren Emissionen. Mit der integrierten Kälteanlage lassen sich laut Aldi Süd im Laderaum mehrere Temperaturzonen erzeugen.