Amazon nimmt Standort Mönchengladbach in Betrieb

14 Aug 2019
Amazon, Mönchengladbach
Aktuell beschäftigt Amazon in Mönchengladbach 500 Mitarbeiter. Foto: Amazon

Für den neuen Standort mit Transportrobotern investierte Amazon 105 Millionen Euro in die technische Ausstattung.

Anfang dieser Woche hat Amazon den ersten Artikel aus seinem neuen Logistikzentrum in Mönchengladbach-Rheindalen an einen Besteller nach Köln-Müngersdorf verschickt – passend zur Sommerzeit: eine Grill-Abdeckung. Aktuell beschäftigt Amazon an seinem deutschlandweit 13. Standort in Mönchengladbach 500 Mitarbeiter, mehr als 1.000 Arbeitsplätze möchte Amazon dort bis Jahresende insgesamt geschaffen haben. „Weitere Mitarbeiter werden nach und nach eingestellt und geschult, damit das Logistikzentrum bis zum Weihnachtsgeschäft gut im Saft steht“, sagt Pressesprecher Thorsten Schwindhammer.

Mittlerweile besteht Amazon in Deutschland seit 20 Jahren. Für das neue Logistikzentrum, das als erstes in Nordrhein-Westfalen mit Transportrobotern arbeitet, hat der Onlinehändler insgesamt 105 Millionen Euro für die technische Ausstattung investiert.

In Nordrhein-Westfalen betreibt Amazon drei Logistikzentren, zwei Sortierzentren und fünf Verteilzentren mit mehr als 6.500 Mitarbeitern. Ende 2019 plant Amazon deutschlandweit mehr als 20.000 Mitarbeiter zu beschäftigen und hat nach eigenen Angaben mehr als 120.000 Arbeitsplätze bei kleinen und mittleren Unternehmen geschaffen, die ihre Produkte auf Amazon.de verkaufen.