BLG übernimmt Kitzinger-Gruppe

19 Mai 2017
Kitzinger gehört nun zu BLG Logistics.
Vertragsunterzeichnung: (v.l.) Jens Wollesen (BLG), Björn Kitzinger (KICO) und Christian Marnetté (BLG). Foto: BLG

BLG Logistics übernimmt rückwirkend zum Jahresbeginn 2017 das Speditionsunternehmen Kitzinger & Co. sowie dessen Tochtergesellschaft Arno Rosenlöcher. Die beiden übernommenen Gesellschaften sind unter der Dachmarke KICO bekannt. Die Übernahme von KICO sei ein entscheidender Baustein für den Ausbau des Geschäftsfelds Spedition der BLG, heißt es dazu in einer Mitteilung des Unternehmens. Denn die Schwerpunkte liegen in der See- und Luftfracht, ergänzt um Dienstleistungen rund um temperaturgeführte Transporte.

Die elf Niederlassungen mit den rund 130 Mitarbeitern „passen ideal in das vorhandene Netz der BLG und sind an strategisch entscheidenden Kundenmärkten platziert“, heißt es. Darüber hinaus würden nationale und europäische Landverkehre das Bild des Komplettdienstleisters abrunden. Hinzu kommen außerdem komplementäre Lagerdienstleistungen, welche die Tochtergesellschaft Arno Rosenlöcher erbringt. Die Transaktion steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung durch die Kartellbehörden.