BMVI: Erstes Treffen „Aktion Abbiegeassistent“

11 Jul 2018
Scheuer beschleunigt Lkw-Abbiegeassistenten.
Bundesminister Scheuer will die Einführung von Lkw-Abbiegeassistenten beschleunigen. Foto: BMVI

Deutschland kann im Alleingang keinen Abbiegeassistenten für Lkw vorschreiben. Bundesverkehrsminister Scheuer will das Thema daher mit der „Aktion Abbiegeassistent“ forcieren.

Zu einem ersten Treffen im Rahmen der „Aktion Abbiegeassistent“ fanden sich nach Angaben des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) gestern neben Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) Unternehmen, Fahrzeughersteller, Prüforganisationen, Verbände sowie Autofahrer- und Radfahrerclubs und Vertreter der Polizei in Berlin ein.

Ziel ist es demnach, alle nationalen Möglichkeiten auszuschöpfen, um die Einführung von Abbiegeassistenten zu beschleunigen. Im Rahmen der Aktion haben sich demnach bereits die Unternehmen Edeka/Netto Marken-Discount, Aldi Nord, Aldi Süd, Alba, DB Schenker und weitere Logistikdienstleister als erste Sicherheitspartner des BMVI verpflichtet, vor dem verbindlichen Einführungsdatum auf EU-Ebene ihren Fuhrpark mit Abbiegeassistenten nachzurüsten beziehungsweise ausschließlich Neufahrzeuge mit Abbiegeassistenten anzuschaffen. Wer über keine eigene Flotte verfügt, verpflichtet sich dazu, ausschließlich Fahrzeuge zu nutzen, die mit Abbiegeassistenten ausgerüstet sind.

Auch das BMVI will mit guten Beispiel vorangehen. Das BMVI wird demnach bis 2019 alle Nutzfahrzeuge ab 3,5 Tonnen der nachgeordneten Behörden mit Abbiegeassistenten ausstatten. Neue Fahrzeuge werden mit den Systemen beschafft, bereits vorhandene Fahrzeuge werden nachgerüstet im Rahmen von turnusmäßigen Wartungen und Reparaturen. Die Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung (WSV) macht mit mehr als 260 Lkw den Start.

„Zukünftig sollte kein Lkw mehr unterwegs sein, der nicht mit einem Abbiegeassistenten ausgerüstet ist. Dafür setze ich mich als Bundesminister ein - und ich werde nicht locker lassen. Wir stehen alle in der Verantwortung!“, sagt Scheuer in einer Mitteilung des Ministeriums. „Und jeder Fahrer, der mit einem Lkw mit Abbiegeassistent unterwegs ist, bekommt das neue Trucker-Abzeichen #IchHabDenAssi. Das können die Frauen und Männer am Steuer mit Stolz auf ihren Lkw anbringen.“

Das BMVI wird bis 2019 alle Nutzfahrzeuge ab 3,5t der nachgeordneten Behörden mit Abbiegeassistenten ausstatten. Neue Fahrzeuge werden mit den Systemen beschafft, bereits vorhandene Fahrzeuge werden nachgerüstet im Rahmen von turnusmäßigen Wartungen und Reparaturen. Die Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung (WSV) macht den Start - mit mehr als 260 Lkw.