BPW setzt in der Ausbildung auf Roboter

16 Nov 2018
BPW, Roboter im Einsatz
Die Roboter kommen in der Aus- und Weiterbildung zum Einsatz. Foto: BPW

Der Zulieferer BPW Bergische Achsen nimmt ein Trainingscenter für Robotik in Betrieb. Die Roboter kommen in der Aus- und Weiterbildung zum Einsatz.

Das Trainingscenter befindet sich laut BPW am Stammsitz in Wiehl (Nordrhein-Westfalen). Auszubildende, Mitarbeiter und Studierende erlernen demnach dort unter produktionsnahen Bedingungen die Bedienung, Instanthaltung und das Programmieren hochmoderner Roboter. Zu diesem Zweck habe BPW zwei 6-Achsen-Roboter der Firma Kuka installiert, die ausschließlich für Ausbildungs- und Trainingszwecke zur Verfügung stehen.

„Das eigene Trainingszentrum gibt uns erstmals die Möglichkeit, unser Ausbildungsprogramm um den Bereich Robotik bedeutend aufzuwerten“, erklärt Harold Mayer, der das Projekt als Ausbilder verantwortet. Neben der technischen Installation der Roboteranlage gehöre dazu auch der Aufbau eines entsprechenden didaktischen Konzeptes. „Seit Frühjahr wurden zunächst unsere Auszubildenden im Fachbereich Elektronik und Mechatronik zusätzlich in Robotik geschult; im zweiten Schritt werden wir auch künftige Industriemechaniker an das Thema heranführen“, erklärt Mayer.

BPW-Mitarbeiter können im Trainingszentrum demnach in die Bedienung und Instandhaltung von Robotern gefahrlos eingewiesen werden. „Bei der Konzeption der Trainingsanlage stand Sicherheit an erster Stelle, denn Industrieroboter sind extrem stark und schnell“, sagt Mayer. Gemeinsam mit Studierenden des Berufskollegs Technik in Siegen entwickelte BPW ein umfassendes Sicherheitskonzept, das Risiken minimiere und dennoch eine realistische, praxisnahe Nutzung ermögliche.