Hamburger Hafen investiert eine Milliarde Euro

13 Jun 2018
Hamburger Hafen investiert in Zukunft.
Die HHLA investiert eine Milliarde Euro in die Zukunft. Foto: HHLA

Die Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA) will sich auf die Herausforderungen der Zukunft vorbereiten und in den nächsten fünf Jahren etwa eine Milliarde Euro investieren. Das sagte HHLA-Vorstandsvorsitzende Angela Titzrath auf der Hauptversammlung des Unternehmens. Dank kontinuierlicher Investitionen verfüge die HHLA bereits über modernste Terminaltechnologie zur Abfertigung von Containerschiffen mit einer Kapazität von über 20.000 Standardcontainern, betonte sie.

Die HHLA sei jedoch längst mehr als nur ein Betreiber von Containerterminals. „Das Segment Intermodal hat sich sehr erfolgreich zu einer zweiten tragenden Säule des Geschäfts entwickelt“, sagte die Vorstandsvorsitzende. Ein weitverzweigtes Netz mit insgesamt 13 Terminals spanne sich inzwischen von Hamburg über Südost- und Osteuropa. „Damit sind wir am westlichen Punkt der Neuen Seidenstraße ausgezeichnet positioniert“, unterstrich sie. Das Geschäft werde aber unter anderem auch von politischen Umbrüchen weltweit beeinflusst, die inzwischen auch zu protektionistischen Tendenzen führten.