Tipps bei Hitze für Lkw-Fahrer

20 Jun 2017
ADAC; Hitze, Lkw
Bei Hitze kühlen Kopf behalten und viel trinken, das rät der ADAC. Foto: ADAC

Momentan klettert das Thermometer vielerorts über die 30-Grad-Marke. Die Hitze bedeutet Stress für Mensch und Umwelt. Der ADAC weist in einer Meldung daraufhin, dass bei Hitze die Unfallgefahr steigt und gibt Tipps für Fahrer. Im Fokus steht eine funktionierende Technik im Fahrzeug und die Gesundheit und Erfahrung des Fahrers. Daher sollten sich gerade Berufskraftfahrer ihrer Erfahrung und Verantwortung im Straßenverkehr bewusst sein.

Ablenkungen wie das Hantieren am Tablet sollte grundsätzlich vermieden werden, so der Club. Zudem sollten sich Fahrer mit leichter Kost ernähren und gerade bei Hitze ausreichend Flüssigkeit zu sich nehmen. Für mehr Sicherheit sorgt zudem ausreichend Schlaf und ein angenehmes Klima in der Fahrerkabine. Nicht zu unterschätzen sind laut ADAC Warnzeichen des Körpers. Doc Stop vermittelt hier über die Hotline 01805 11 2024 einen Arzt.

Der Club rät zudem die Reifen des Fahrzeugs regelmäßig auf Luftdruck und auch Beschädigungen zu prüfen. Bei Reifenplatzern sollte der Fahrer möglichst schnell, aber dosiert bremsen, aber eine Vollbremsung verhindern. Brennt ein Reifen, sollte der Fahrer weiterfahren bis sich der Pneu löst. Wenn das Fahrzeug am Seitenstreifen abgestellt ist, sollte der Auflieger oder Hänger abgekoppelt werden. In diesem Fall muss die Polizei alarmiert werden.