EU will künstliche Intelligenz vorantreiben

10 Dez 2018
Die EU soll bei der Entwicklung der KI weltweit führend werden.
Die EU soll bei der Entwicklung der KI weltweit führend werden. Foto: Fotolia

Europa soll bei der Entwicklung einer hochmodernen, ethischen und sicheren Künstlichen Intelligenz (KI) weltweit führend werden. Ziel der EU-Kommission ist es dabei, bis Ende 2020 mindestens 20 Milliarden Euro an privaten und öffentlichen Investitionen zu erreichen. „KI ist nicht einfach nur nettes Beiwerk, sondern es geht um unsere Zukunft“, sagte EU-Digitalkommissar Andrus Ansip. Vertreter von Mitgliedstaaten, Norwegen, der Schweiz und Kommission haben in den letzten sechs Monaten Synergien und gemeinsame Maßnahmen bestimmt. Priorität haben dabei Verkehr und Mobilität, Gesundheitswesen, sowie Sicherheit und Energie.

Der Plan sieht vor, dass Investitionen stärker koordiniert werden, bis Ende 2030 sollen jährlich über 20 Milliarden Euro an öffentlichen und privaten Investitionen in die Forschung und Innovation im Bereich der KI fließen. Ergänzend zu nationalen Investitionen wird die Kommission im Jahr 2020 1,5 Milliarden Euro investieren. Für den nächsten langfristigen EU-Haushalt von 2021 bis 2027 hat die EU Investitionen von mindestens sieben Milliarden Euro jährlich vorgeschlagen.

Die Kommission will Unternehmen und Forschungseinrichtungen grenzübergreifend zusammenbringen, um eine gemeinsame strategische Forschungsagenda im Bereich der KI auszuarbeiten. Dadurch soll der Weg für neue Forschungs- und Innovationspartnerschaften geebnet und die Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft und Industrie europaweit intensiviert werden. Im Rahmen dieser vertraglichen Partnerschaft wird erwartet, dass sich der Privatsektor zu konkreten hohen KI-Investitionen verpflichtet.

Start-ups in ihrer Frühphase und Unternehmen in der Expansionsphase benötigten frühzeitig während ihres Wachstums ausreichende finanzielle Mittel, betont die Kommission. Zu ihrer Unterstützung beabsichtigt sie, ein Eigenkapitalinstrument für KI und Blockchain bereitzustellen. Im Jahr 2020 werden 45 Millionen Euro aus dem Programm „Horizont 2020“ zur Verfügung gestellt, um dank der Hebelwirkung des Europäischen Fonds für strategische Investitionen (EFSI) und des Europäischen Investitionfonds (EIF) insgesamt 100 Millionen EUR für Investitionen in ganz Europa zu erreichen.