MAN: Großauftrag für Oslo

19 Okt 2020
MAN Busse
MAN hat 127 Biodiesel-Busse nach Oslo ausgeliefert. Foto: MAN

Das norwegische Busunternehmen Unibuss fährt ab sofort mit 127 neuen MAN Lion's City. Die Busse des deutschen Traditionsherstellers sind für den Öffentlichen Nahverkehr der Hauptstadt Oslo und der angrenzenden Regionen im Einsatz und werden dort ausschließlich mit Biodiesel betrieben.

Die 18,75 Meter langen Lion's City GL können mit 57 Sitzplätzen punkten, die 15 Meter langen Lion's City L LE haben 49 Sitze an Bord. Beide Typen werden vom D2066 LUH Dieselmotor angetrieben. In den ebenfalls ausgelieferten, zwölf Meter langen Lion's City LE mit 43 Sitzplätzen wiederum kommt das 290 PS starke D0836 LOH Triebwerk zum Einsatz. Allen Bussen gemein ist die Euro-6-Abgasnorm – und die pünktliche Lieferung. Der CEO von Unibuss, Øystein Svendsen, zeigt sich gerade angesichts dieser Tatsache überrascht: „Wir sind beeindruckt, dass die Lieferung trotz der Stilllegungen von Fabriken aufgrund der Corona-Pandemie wie geplant stattgefunden hat.“ Er freue sich auf die weitere Zusammenarbeit mit MAN.

„Wir haben uns für den MAN Lion's City entschieden, da wir und unser Kunde Ruter AS hohe Klimaziele verfolgen und diese können wir nur mit innovativen Fahrzeugen erreichen. Der Einsatz von Biodiesel verursacht bis zu 90 Prozent weniger Emissionen als herkömmlicher Diesel“, so Svendsen weiter.