Standardisierte Ladetechnik: MAN beteiligt sich an Elektro-Initiative

28. Feb 2017

MAN, Zapfhahn
Mit CCS soll ein Lade-Standard für batterielektrische Fahrzeuge etabliert werden. Foto: MAN

Mit dem sogenannten Combined Charging System (CCS) will die Charged Interface Initiative einen Lade-Standard für batterieelektrische Fahrzeuge etablieren. MAN Truck & Bus ist der neueste Partner des Vereins.

Laut MAN ist ein übergreifender Standard die Voraussetzung für Flexibilität, Interoperabilität und Sicherheit bei den Betreibern von Fuhrparks und Stadtbusflotten, auch in Anbetracht der wachsenden Anzahl von vollelektrischen Lkw. Darum, so MAN, beteilige man sich aktiv an der Charging Interface Initiative (CHARIN). Deren 60 Mitglieder decken laut MAN die komplette Automotive-Wertschöpfungskette ab. „Neben der Harmonisierung der Ladeleistungen und CCS Positionierungen wird sich MAN Truck & Bus vor allem auf dem Themengebiet der intelligenten Ladekommunikation einbringen, da dies in der Interaktion mit Busdepots beziehungsweise Logistikcentern eine wichtige Schnittstelle zum Flottenmanagement unserer Kunden darstellt“, umreißt Dr. Götz von Esebeck, Hauptabteilungsleiter eMobility bei MAN die Aufgabe des Lkw-Bauers in CHARIN.

Seite teilen