Meiller erweitert seine Kapazitäten

13 Mär 2018
Meiller Oed-Öhling.
Meiller konzentriert die Produktion auf den Standort Oed-Öhling. Foto: Meiller

Um der steigenden Nachfrage gerecht zu werden, baut Kipper-Hersteller Meiller die Produktionskapazität in Österreich aus. Gleichzeitig wird die Produktion auf einen Standort konzentriert.

Meiller baut in den beiden österreichischen Werken in Waidhofen an der Ybbs sowie in Asten jährlich rund 1.500 Kipper. Wegen der steigenden Nachfrage stoßen dort die Kapazitäten an Grenzen. Zudem liegen die beiden Standorte rund 65 Kilometer voneinander entfernt, was zu logistischen Problemen führt. Nach einem Beschluss der Meiller-Geschäftsführung werden die beiden Werke nun aufgelöst, die gesamte Produktion in Österreich wird an einem Standort konzentriert.

22 Millionen Euro Investitionsvolumen

Der neue Standort in Oed-Öhling liegt auf halber Wegstrecke zwischen den bisherigen Werken. Auf dem knapp sechs Hektar großen Grundstück entstehen ein Büro- sowie ein Produktionsgebäude mit mehr als 12.000 Quadratmetern Bruttogeschossfläche. Das Investitionsvolumen beträgt rund 22 Millionen Euro. Der neue Standort soll bis Ende 2019 fertiggestellt sein.

Zum Bild (v. l.): Robert Schlögel, Projektleiter Meiller Österreich, Martin Kattner, Vizebürgermeister der Gemeinde Oed-Oehling, Michaela Hinterholzer, Bürgermeisterin der Gemeinde Oed-Oehling, Herbert Haselsberger, Geschäftsführer Meiller Österreich.