Neues Pharmalogistiklager Großbeeren

2 Dez 2019
unitax, lkw
Unitax erweitert seine Kapazitäten in der Region Berlin um 10.000 Quadratmeter. Foto: Unitax

Unitax nimmt im Güterverkehrszentrum Großbeeren ein weiteres Pharmalogistiklager in Betrieb und erweitert damit seine Kapazitäten in der Region Berlin um 10.000 Quadratmeter.

Nach Unternehmensangaben werden in dem 10.000 Quadratmeter großen Pharmalager Primärpackmittel und Fertigarzneimittel lagern, ein 1.000 Quadratmeter großes Tiefkühllager im Güterverkehrszentrum ist für Tierimpfstoffe und Tierarzneimittel bestimmt.

Starke Nachfrage nach zertifizierter Logistik

Einer der Gründe für die große Nachfrage bei Unitax sind die hohen Auflagen, die für Transport, Lagerung und Logistik in der Pharmaindustrie gelten: Zertifizierungen nach der Good Distribution Practice (GDP), der Good Storage Practice (GSP) und der Good Manufacturing Practice (GMP) sind Pflicht. „Alle Anforderungen erfüllen nur wenige Logistiker“, sagt Steven Reinhold, Prokurist und Betäubungsmittel-Verantwortlicher bei Unitax. „Entsprechend stark ist die Nachfrage bei denen, die wie wir voll zertifiziert sind.“

Zudem verzeichne Unitax mehr Aufträge im Bereich Export. Kunden, die bisher vorwiegend in Deutschland mit dem Pharmalogistiker zusammengearbeitet haben, verstärken demnach ihren internationalen Handel und haben entsprechenden Bedarf. Das beträfe insbesondere Exporte von in Deutschland hergestellten Arzneimitteln nach Asien sowie nach Süd- und Westeuropa.

Am Unternehmenssitz in Berlin-Schönefeld verfügt Unitax nach eigenen Angaben bereits über 20.000 Quadratmeter Logistikfläche, seit der Eröffnung der Anlage vor sechs Jahren habe sich die Menge der einzulagernden Pharmaprodukte fast verdoppelt.