Illegale Migranten: Notrufnummer für England-Fahrer

13 Jun 2018
Lkw-Fahrer sollen Zwischenfälle melden.
Lkw-Fahrer sollen Übergriffe melden. Foto: Jan Bergrath

Lkw-Fahrer, die auf dem Weg nach Großbritannien Probleme mit illegalen Migranten haben, können Vorfälle bei einer speziellen Notrufnummer melden. Der britische Straßentransportverband Road Haulage Association (RHA) hat rund um die Uhr an sieben Tagen in der Woche eine Hotline eingerichtet, weil die Zahl der Übergriffe mit Hilfe von Banden in Nordfrankreich zugenommen habe, sagte Verbandspräsident Richard Burnett. Er ruft die Fahrer dringend auf, Zwischenfälle zu melden. Die Behörden auf beiden Seiten des Ärmelkanals müssten mehr tun, um das Personal zu schützen.

„Wir sind sehr besorgt angesichts des Problems, das gerade zu dieser Jahreszeit besonders groß ist“, sagte Burnett. Die Fahrer seien weiterhin einem Spießrutenlauf ausgesetzt und mit Migranten konfrontiert, die verzweifelt versuchten, nach Großbritannien zu gelangen. Die Situation sei außer Kontrolle und völlig unakzeptabel für die, die nur ihren Job machten, betonte er. Der Radius der Schleuser wird dabei offenbar immer größer, denn erst kürzlich seien 16 Personen auf einem Lkw-Anhänger in Brüssel gefunden worden.

Die Notrufnummer (+44 1274-863111) soll nun Nachweise erbringen und bei den verantwortlichen Stellen eine Aufstockung der Schutzmaßnahmen bewirken.

Anrufer müssen ihren Namen nennen, angeben wo und wie der Vorfall passiert ist und welcher Schaden dabei entstanden ist. Die Informationen werden dann an das Innenministerium und den Grenzschutz weitergegeben.