Schweiz: Pamyra weitet Angebot aus

9 Aug 2019
Pamyra
Das Team von Pamyra. Foto: Pamyra

Die Preisvergleichsplattform Pamyra weitet ihr Angebot für die Schweiz aus: Versender können ab sofort sperrige Güter online von Deutschland aus in das Nachbarland und zurück verschicken.

Mit an Bord sind nach Angaben der Plattform die Logistikpartner Acito Logistics, die Fritz Gruppe und Bächle Logistics sowie die Expressdienstleister Kurierdienst Radovanovic und der DWK Kurierdienst. "Wir nutzen Pamyra.de seit neun Monaten als digitalen Vertriebskanal für bundesweite Transporte. Als grenznah ansässiger Spedition- und Logistikdienstleister sowie Spezialist für Transporte in und aus der Schweiz freuen wir uns unser Angebot auszubauen und freie Kapazitäten auf Pamyra.de anzubieten“, sagt Patric Galley, Geschäftsführer von Acito Logistics aus Weil am Rhein, in einer Mitteilung.

Frachttarife vergleichen

“Die Schweiz gilt als Exportnation und daher freuen wir uns, nun auch Tarife von Speditionen mit Anbindungen ins Nachbarland und retour anzubieten”, sagt Pamyra.de Gründer Felix Wiegand.

Die unterschiedlichen Angebote der einzelnen Speditionen auf Pamyra.de sind für private und gewerbliche Kunden nutzbar. Die Kosten für Stückgut-transporte, Teil- oder Komplettladungen können jederzeit online berechnet werden. Laut Pamyra ist in der Schweiz bei der Einfuhr von Waren aus einem Drittland die Höhe des Drittlandszoll davon abhängig, welche Warennummer einem Produkt zugeordnet wird. Die Plattform könne daher aktuell verschiedene Tagespreise für Transporte anbieten, die angegebenen Preise würden jedoch nicht die Kosten für die Zollabfertigung beinhalten.