DocStop: SaniStop zeigt Duschmöglichkeiten

25 Mär 2020
sanistop, docstop
Unternehmen stellen über SaniStop für Fahrer ihre Sanitäreinrichtungen bereit. Foto: DocStop

DocStop ruft Speditionen, Verlader, Tankstellen und andere Unternehmen dazu auf, Berufskraftfahrern freien Zugang zu ihren Toiletten und Duschen zu ermöglichen. Dazu hat der Verein die Aktion SaniStop ins Leben gerufen. An der Autobahn wird nämlich gerade das, die persönliche Hygiene einzuhalten, immer schwieriger. Sanitäre Anlagen sind entweder dermaßen dreckig, dass an Hygiene nicht zu denken ist, oder eben geschlossen. Auch auf Betriebshöfen muss häufig ein verdrecktes Dixi-Klo herhalten. „Wir hören vermehrt von Fahrern, die an Autohöfen oder Raststätten vor verschlossenen Türen stehen und während ihrer Pause oder Ruhezeit unterwegs weder Toilette noch Dusche nutzen oder sich auch nur die Hände waschen können“, sagt Joachim Fehrenkötter, Vorsitzender von DocStop und Spediteur. „Das ist absolut inakzeptabel.“

Die Unternehmen, die Fahrern unterwegs helfen wollen, können sich unter mit Adresse des Parkplatzes melden. Alle SaniStop-Teilnehmer sind laut DocStop unter www.docstop.eu/sanistop zu finden.