Schnellecke Logistics: Dr. Klaus van Marwyk neuer CFO

10 Jul 2019
Dr. van Marwyk übernimmt die Führung der gesamten Finanzorganisation. Foto: Schnellecke
Dr. van Marwyk übernimmt die Führung der gesamten Finanzorganisation. Foto: Schnellecke

Neben Nikolaus Külps (CEO) und Andreas Wagner (COO) tritt Dr. van Marwyk in die Geschäftsverantwortung des Wolfsburger Logistik-Konzerns ein. Als Ressort-Verantwortlicher übernimmt er die Führung der gesamten Finanzorganisation. Diese umfasst den Einkauf, das Accounting sowie das Controlling der Zentrale sowie die einzelnen Länder- und Spartenorganisationen.

Managementaufgaben in der Logistik

Dr. Klaus van Marwyk hat in der Vergangenheit verantwortungsvolle Managementaufgaben in der Logistik, Automobilindustrie und Unternehmensberatung übernommen. Nach seinem Berufseinstieg im Finanzbereich bei Ford of Europe von 1998 bis 2004 war er unter anderem von 2011 bis 2014 als CFO bei Offergeld Logistik tätig. Zuletzt verantwortete Dr. van Marwyk als Senior Partner bei Roland Berger internationale Transformationsprojekte mit Schwerpunkt Automotive und Logistik.

Dr. van Marwyk kennt die familiengeführte Unternehmensgruppe Schnellecke bereits aus einer früheren Beratungstätigkeit bei Roland Berger. „Wir freuen uns sehr, mit Herrn Dr. van Marwyk einen ausgewiesenen Experten für das Top-Management gewonnen zu haben. Mit seiner ausgewiesenen Finanzkompetenz in den Bereichen Automotive und Logistik stellt er eine ideale Verstärkung unseres Teams dar“, erklärt CEO Nikolaus Külps.

Schnellecke Logistics

Schnellecke Logistics gehört zu den führenden Logistikdienstleistern in der Automobilindustrie. Im Fokus der Leistungspalette stehen Gesamtkonzepte, die von Transport und Warehousing über sequenzielle Kommissionierung bis hin zur komplexen Werksversorgungslogistik und der containergerechten Verpackungslogistik reichen. An weltweit über 70 Standorten arbeiten mehr als 17.000 Mitarbeiter. Als Alleinstellungsmerkmal in der Branche betrachtet Schnellecke insbesondere die Mehrwertlogistik mit der sequenziellen Vormontage und die Fertigung von gesamten Fahrzeugmodulen.