Menü

Sievert übernimmt Teile von Schmitt Silo Express

10 Jan 2019
Sievert
Sievert Handel Transporte (sht) hat den Geschäftsbereich Silo-Stellungen von Schmitt Silo Express übernommen. Foto: Sievert

Sievert Handel Transporte (sht) hat den Geschäftsbereich Silo-Stellungen von Schmitt Silo Express im bayerischen Üchtelhausen übernommen. Mit dem Zukauf soll nach Firmenangaben die Präsenz in Süddeutschland gestärkt werden.

Der übernommene Geschäftsbereich umfasst sechs Silosteller-Fahrzeuge, zwölf Auflieger sowie sieben Mitarbeiter von Schmitt Silo Express. Der Standort in Üchtelhausen bleibt laut sht erhalten. Das Transportunternehmen habe einen langfristigen Mietvertrag unterschrieben. Den Kaufpreis nennen die Unternehmen nicht.

„Branchenspezifische Lösungen sind unsere Kernkompetenz. Diese können wir mit der aktuellen Übernahme nun auch verstärkt in Bayern anbieten“, sagt Rui Macedo, Geschäftsführer der sht. Zunächst würden vom Standort in Üchtelhausen Bestandskunden und deren Projekte bedient. Nun soll die Unternehmensorganisation und die Mitarbeiter vor Ort an die Standards von sht herangeführt werden. Im nächsten Schritt soll laut Macedo die Neukundengewinnung in den Fokus rücken.

Mit der Übernahme setzt sht ihre Expansionsstrategie fort. In den vergangenen fünf Jahren hat der Logistikdienstleister aus Westfalen seine Mitarbeiterzahl auf rund 500 verdoppelt.

Nach Angaben von sht wird sich Schmitt Silo Express nach dem Verkauf der Silostellersparte vor allem auf Containerdienste, Müllentsorgung sowie die Lieferung von Sand, Kies und Schotter konzentrieren. Weitere Firmenanteile sollen nicht veräußert werden.