System Alliance Europe befördert mehr Sendungen

12 Mär 2018
system alliance europe, trailer
Die Kooperation hat derzeit 57 Partner. Foto: Frank Jörger

Trotz des Wegfalls der Raben-Standorte konnte die europäische Sammelgutkooperation ihre Sendungsmenge 2017 erneut steigern. Nach eigenen Angaben hat System Alliance Europe im vergangenen Jahr insgesamt 4,73 Millionen Sendungen befördert, 2,3 Prozent mehr als im Vorjahr. Die Tonnage betrug 1.609 Millionen Tonnen.

Der Rückzug des Logistikdienstleisters Raben im vergangenen Jahr, der seine Standorte zu einem eigenen Stückgutnetz zusammengezogen und damit die Mitgliedschaft in mehreren Kooperationen gekündigt hatte, machte sich laut Uwe Meyer, Geschäftsführer der System Alliance Europe Agency, auch bei der europäischen Sammelgutkooperation bemerkbar. Diese hatte deshalb ihr Jahresziel 2017 auf vier Millionen Sendungen herabgesetzt. "Die Partner haben deutlich mehr Sendungen ins Netz geholt und konnten sogar die 2016er Menger übertreffen", sagt Meyer.

Die Kooperation hat derzeit 57 Partner, die mit 179 Betrieben in 32 europäischen Ländern vertreten sind. Jetzt hat die Gesellschafterversammlung Gebietserweiterungen in EU- und in Nicht-EU-Ländern beschlossen. In den nächsten Jahren sollen 20 weitere Länder an das Netz angeschlossen werden, unter anderem in Osteuropa und in den Maghreb-Staaten.