Thermologistic kooperiert mit Lufthansa Cargo

29 Jun 2020
Thermologistic Flotte
Thermologistic übernimmt die Planung und Durchführung von Lebensmittel- und Pflanzentransporten. Foto: Thermologistic

Der Frankfurter Kühllogistiker Thermologistic übernimmt als Partner der Lufthansa Cargo die Verteilung leicht verderblicher Luftfrachten in ganz Europa. Die Kooperation beinhaltet nach Angaben von Thermologistic die Planung und Durchführung von Kühltransporten für frische Lebensmittel und Pflanzen im Überlandverkehr.

Vom Hauptsitz Frankfurt aus steuert Thermologistic den sogenannten Fresh-To-Door-Service an den Standorten Frankfurt, Düsseldorf, Köln, München und Brüssel. Hierbei kommt es laut dem Kühllogistiker vor allem auf eine schnelle und flexible Verteilung ohne Unterbrechung der Kühlkette an. Deshalb werden die Waren direkt an den Kühllogistikzentren der Flughäfen übernommen und umgeschlagen. Die leicht verderblichen Güter wie Obst, Gemüse oder auch Schnittblumen werden auf Paletten oder speziellen Luftfrachtträgern weiterbefördert.

Um die Ladezeit weiter zu verkürzen, verwendet Thermologistic Auflieger mit Roller Bed. Ein standardisiertes Monitoring Management stellt dabei sicher, dass die Ladungstemperatur dauerhaft eingehalten wird.

Insgesamt geht Thermologistic durch die Kooperation mit Lufthansa Cargo von einem jährlichen Umsatz von 2,5 Millionen Euro aus. Das Transportvolumen soll sich auf 20.000 Tonnen beziehungsweise 3.000 Lkw-Ladungen belaufen.