Ultra-Seal dichtet Reifen bei DSV ab

20 Mär 2017
Reifen-Dichtmittel Ultra-Seal behebt Einfahrschäden.
Bei Einfahrschäden hilft Ulra-Seal beim Abdichten. Foto: Ultra-Seal

Der Hersteller für Reifen-Dichtmittel Ultra-Seal hat die Trailer-Hersteller Schmitz Cargobull und Kögel als Großkunden gewonnen. Im Falle von Schmitz Cargobull handele es sich um Auftrag des Logistikers DSV Road über 3.000 Trailer. Aber auch Kögel greife künftig für die Kundenaufträge der Logistiker ICTS und Amco Logistics auf mit Ultra-Seal behandelte Reifen zurück. Zudem baut der Reifendienstleister sein Vertriebsnetzwerk weiter aus. Nach eigenen Angaben konnten in Dänemark Europart und in Belgien der Reifenfachhändler Eurotyre als Partner gewonnen werden.

Bei Ultra-Seal handelt es sich um ein flüssiges Reifendichtmittel, das die meisten äußeren Verletzungen des Nutzfahrzeugreifens von innen abdichtet. Einmal in den Reifen gesprüht beschichtet der Reifenpilot das Innere des Reifens. Das soll den Reifendruckverlust und den daraus resultierenden Reifenplatzer nach einem Einfahrschaden verhindern.